Das neue Quartier heißt "Rée Carré" 04.09.2015

Mit der Veröffentlichung des Namens für das neue Einkaufs- und Wohnquartier in der nördlichen Innenstadt beginnt die Vermarktung der Einzelhandelsflächen. 

„Die Bewohner, die Mieter der Handelsflächen sowie die Offenburger Bürger sollen sich mit dem Quartier identifizieren können und hier wohlfühlen. Deshalb haben wir einen Namen mit starkem Bezug zur Historie gewählt“, erklärt Uwe Schäfer, Leiter Einzelhandel bei der OFB Projektentwicklung GmbH. Gustav Rée war von 1845 bis 1849 Bürgermeister in Offenburg. Ergänzt wird der Name „Rée Carré“ im Logo durch ein modernes Merkur-Abbild: Der griechische Gott war für den Handel und die Kaufleute zuständig.

Mit dem Slogan „Shoppen.Genießen.Wohnen“ will die OFB die Kernbereiche des neuen innenstädtischen Viertels in der <link _top external link in new>nördlichen Innenstadt verdeutlichen. Auf einer Verkaufsfläche von etwa 12.000 Quadratmetern sollen bis Ende 2018 bis zu 25 große und kleine Geschäftseinheiten mit einem Mix aus namenhaften Filialisten und regionalen Einzelhändlern. Einziehen soll unter anderem ein Lebensmittelmarkt und ein Elektrofachmarkt. Zudem werden in der Region bisher noch nicht ansässige Modelabels das Textil­angebot erweitern.

Rund um den zentralen Quartiersplatz wird es auf rund 700 Quadratmetern Lokale und Cafés mit Außenbestuhlung geben. Das Wohnen im Rée Carré wird in 25 geplanten Mietwohnungen in zwei der fünf Gebäudekomplexen  möglich sein. Die Wohnungen liegen jeweils im zweiten und dritten Obergeschoss und zeichnen sich durch modernen Standard in Einrichtung und Energiebilanz aus.

Das Rée Carré wird von kleinen Gassen und Wegen durchzogen, die dem Quartier einen offenen Charakter geben. Das neue Viertel entsteht nach Plänen von Kramm + Strigl Architekten. In der Tiefgarage befinden sich mehr als 400 Stellplätze für Kunden, Besucher und Bewohner. Einen besonderen Charme erhält das Quartier laut OFB durch die ehemalige Stadthalle, die architektonisch hochwertig umgestaltet wird. Für die Vermarktung wurden die CEV Handelsimmobilien und das Immobilienberatungsunternehmen CBRE beauftragt.

Weitere Informationen im Internet unter <link http: www.ree-carre.de _blank external-link-new-window external link in new>www.ree-carre.de.


Weitere Neuigkeiten

Närrisches Treiben in der Offenburger Innenstadt

Zum Abschluss der Heimattage kommen die Fasnachtsfreund*innen auf ihre Kosten

Neue Sitzmöglichkeiten in der Gleispromenade

Wer eine kleine Pause vom Weihnachtsbummel in der Innenstadt braucht, findet im Bereich entlang…

Neue Impulse für die Innenstadt

Im Rahmen des Bundesförderprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ werden ab Januar…