Richtfest für Neubau in der nördlichen Hauptstraße 08.02.2016

Vergangene Woche hat die Sparkasse Offenburg-Ortenau das Richtfest für ihren 15 Millionen Euro teuren Neubau gefeiert. In der nördlichen Hauptstraße, gegenüber der Stadtkirche, entsteht eine moderne Innenstadtfiliale als Ersatz für das Sparkassengebäude in der Gustav-Rée-Anlage. Diese wird abgebrochen, wenn die Mitarbeiter/innen voraussichtlich im November in die neuen Büros umgezogen sein werden. 

OB Edith Schreiner zeigte sich in ihrer Ansprache „beeindruckt, wie schnell so ein Rohbau entsteht, wenn erst einmal die Fundamente gelegt sind“. Sie freut sich darüber, dass die Sparkasse nicht nur neu baut, sondern mit dem Gebäude der alten Kommandatur, Hauptstraße 23, ein Kulturdenkmal saniert. „Das neue Kundenzentrum ist ein wichtiger Baustein des künftigen <link internal-link internal link in current>Einkaufs- und Wohnquartiers Rée Carré.“

„Rée Carré“ habe sich, so Schreiner, als Name inzwischen herumgesprochen und gehe vielen Leuten schon locker über die Lippen. „Wobei ich schon erstaunt bin, dass viele Offenburger mit dem Namensgeber Gustav Rée nichts anfangen können“, wunderte sich die Oberbürgermeisterin. Rée war von 1845 bis 1849 Bürgermeister der Stadt Offenburg und Unterstützer der Revolutionsbewegung. Er war an der Verkündung der 13 Forderungen des Volkes beteiligt. „Das passt, da wir an unserem Profil als Freiheitsstadt arbeiten wollen“, so das Stadtoberhaupt.

Sparkassenchef Helmut Becker unterstrich, dass die neuen Raumkapazitäten optimale Voraussetzung wären, um für den Wettbewerb gut gerüstet zu sein. Bauhandwerker und Planer hätten durch ihr außergewöhnliches Engagement für schnelle, präzise und gute Arbeit gesorgt. „Was aber das Wichtigste überhaupt ist: Es gab keine Unfälle und niemand ist zu Schaden gekommen.“

Parallel zum Bau des Rée Carrés, für das die OFB 60 Millionen Euro investiert, werden auch Lange Straße, Lindenplatz und Gustav-Rée-Anlage gestalterisch aufgewertet. Im Rahmen des <link http: www.innenstadt-offenburg.de aktuelles artikel buergerdialog-zur-oestlichen-innenstadt _top external-link-new-window external link in new>Bürgerdialog zur Östlichen Innenstadt konnten Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen dazu einbringen. Im April wird die Stadt zu einer öffentlichen Bemusterung für den zukünftigen Straßenbelag einladen.


Weitere Neuigkeiten

Närrisches Treiben in der Offenburger Innenstadt

Zum Abschluss der Heimattage kommen die Fasnachtsfreund*innen auf ihre Kosten

Neue Sitzmöglichkeiten in der Gleispromenade

Wer eine kleine Pause vom Weihnachtsbummel in der Innenstadt braucht, findet im Bereich entlang…

Neue Impulse für die Innenstadt

Im Rahmen des Bundesförderprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ werden ab Januar…