Gleispromenade am Start 31.01.2022

Während im Zwingerpark der Umbau aktuell bereits voranschreitet, steht der nächste Abschnitt im städtischen Projekt Grüngürtel schon in den Startlöchern: Der Bereich entlang des Bahngrabens zwischen Rée Carré und Grabenallee soll zur „Gleispromenade“ werden.

Ein innenstadtnaher Ort für Spaziergänge im Grünen, Spielen mit Ausblick auf vorbeifahrende Züge und entspannte Treffen mit Freunden soll entstehen. Wie genau das aussehen soll? Dazu können sich alle Interessierten vom 2. bis 23. Februar auf dem städtischen Mitmach-Portal informieren. Bilder, Texte und Pläne geben Einblick in die aktuellen Ideen, Bürgerinnen und Bürger können ihre Anmerkungen dazu ganz einfach auf der Webseite einbringen.

Neben dem digitalen Angebot finden im Februar außerdem zwei Veranstaltungen vor Ort für Jugendliche und Familien mit Kindern statt: Am 4. Februar von 16 bis 19 Uhr erfahren Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahren den aktuellen Planungsstand am Trafohäuschen. Dann heißt es, Fragen stellen, diskutieren und eigene Ideen einbringen, um einen eigenen Bereich für junge Menschen entstehen zu lassen. Und auch für Getränke und Snacks ist gesorgt: Neben Popcorn wird es auch den „heißen Gürtel“ zum Aufwärmen geben. Am 18. Februar sind dann Familien mit Kindern eingeladen, sich zu dem künftigen Spielangebot in der Gleispromenade auszutauschen. Dabei sollen besonders die Kinder selbst ihre Ideen und Wünsche einbringen.

Hintergrund:

Das Projekt Grüngürtel: Als Grüngürtel werden die Grünflächen bezeichnet, die sich entlang der historischen Stadtmauer um die Offenburger Altstadt erstrecken. Diese sollen im Rahmen des Innenstadtprogramms GO OG umgestaltet werden, um die innenstadtnahen Möglichkeiten für Freizeit, Bewegung und Erholung zu verbessern sowie die Stadtmauer als Teil der Offenburger Stadtgeschichte erlebbar zu machen. Das Projekt Grüngürtel startete 2019 mit einem mehrstufigen, städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerbsverfahren und wird seitdem von einer kontinuierlichen Öffentlichkeitsbeteiligung begleitet. Im Oktober 2020 kürte das Preisgericht dann den Gewinner des Wettbewerbs: Helleckes Landschaftsarchitektur aus Karlsruhe.

Der Entwurf des Büros wird aktuell in Zusammenarbeit mit den Fachleuten aus der Stadtverwaltung verfeinert. Im Fokus stehen zunächst die Abschnitte zum Zwingerpark und der nördlichen Gleispromenade. Im Zwingerpark startete der Umbau des ersten Bauabschnitts entlang des Hauptwegs im November 2021 und soll bis April 2022 fertiggestellt werden. Der Baubeginn für den nördlichen Bereich der Gleispromenade – von der Gustav-Rée-Anlage bis zum Lindenplatz – ist aktuell für das Frühjahr 2023 geplant und soll bis Ende 2023 fertiggestellt werden. Für den südlichen Abschnitt – vom Lindenplatz bis zur Grabenallee – liegt die Vorentwurfsplanung vor, der Zeitplan für die Umsetzung ist aktuell noch nicht festgelegt.


Weitere Neuigkeiten

Sommer in der Stadt - Musikprogramm 12. August 2022

Stehenbleiben, zuhören, genießen. Es ist Sommer und was gibt es Schöneres als in den…

Sommer in der Stadt - Musikprogramm 05. August 2022

Stehenbleiben, zuhören, genießen. Es ist Sommer und was gibt es Schöneres als in den…

Sommer in der Stadt 22.07. – 09.09.2022

Sommer in der Stadt heißt in Offenburg Musik in der Stadt. Auch in diesem Jahr gilt es wieder:…