Änderungen für Einzelhandel und Gastronomie 06.12.2021

Seit Mittwoch, 24. November 2021 gilt die Alarmstufe II in Baden-Württemberg. Zudem wurde am 04. Dezember die bisherige Corona-Verordnung  aktualisiert. Dies führt zu neuen Regelungen für den Zutritt zum Einzelhandel und der Gastronomie. Dennoch sind die Einzelhändler und Gastronomen wie gewohnt vor Ort und freuen sich über die Unterstützung ihrer Kunden.

Es gelten folgende Regelungen:

Einzelhandel:

2G (geimpft oder genesen)

Gastronomie:

2G-Plus (geimpft oder genesen mit zusätzlichem Test)

Von der 2G-Plus-Regelung ausgenommen sind: Personen mit einer Boosterimpfung (Auffrischimpfung); Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als sechs Monate vergangen sind; Genesene, deren Infektion nachweislich maximal sechs Monate zurückliegt (Nachweis der Infektion muss durch eine Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis/PCR-Test erfolgen).

Ausnahmen gelten für Kinder und Schüler bis einschließlich 17 Jahren. Sie werden geimpften Personen gleichgestellt und benötigen daher keinen Test. Gleiches gilt für Personen mit einem entsprechenden Attest.

Weiterhin gelten die Maskenpflicht und in der Gastronomie die Kontaktdatenerfassung.

Kostenlose Bürgertest

Seit dem 12.11.2021 können Bürgerinnen und Bürger wieder kostenlose Schnelltest in Anspruch nehmen. In der Offenburger Innenstadt stehen verschiedene Teststationen zur Verfügung. Eine Auflistung der Teststationen sowie weitere Informationen rund um das Thema Corona gibt es auf: offenburg-corona.de


Weitere Neuigkeiten

Kostenlose Busfahrten

Kostenlos sind an den Adventssamstagen die Fahrten mit den Linien S1 bis S9 und den Linien…

Weihnachtsmarkt nur noch Donnerstag geöffnet

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklungen ist davon auszugehen, dass die Landesregierung…

Weihnachtliches Offenburg vom 22. November bis 23. Dezember 2021

Vom 22. November bis zum 23. Dezember wird es in der Offenburger Innenstadt wieder…